iOS Mail mit Gmails „Senden als“-Funktion nutzen

Da mir dieses Problem schon häufiger selbst untergekommen ist und ich es lange nicht gelöst habe, obwohl es doch recht einfach zu lösen ist, möchte ich mit diesem kleinen Tipp erklären, wie man die Funktion „Senden als“, die vermutlich viele Gmail-Nutzer kennen und schätzen, auf einem iOS-Gerät in der Apple eigenen Mail-App nutzen kann. Diese Beschreibung hilft übrigens nicht nur dafür, sondern beschreibt auch, wie man Alias-Email-Adressen auf iOS nutzen kann. Ein späterer Artikel wird den gleichen Tipp für die Mac Mail-App zum Thema haben.

Gmail „Senden als“

Wer die Funktion „Senden als“ in Gmail nicht kennt, dem möchte ich hier eine kurze Einführung dazu geben. Mehr könnt ihr direkt im Gmail-Support lesen.
„Senden als“ bietet Gmail-Nutzern die Möglichkeit, all ihre weiteren Email-Konten über Gmail zu verwalten. Der erste Schritt dafür wäre, alle Emails an die Gmail-Adresse weiterzuleiten, sprich eine iCloud-Adresse wie beispielsweise email@icloud.com kann an die Gmail-Adresse email@gmail.com weitergeleitet werden. Wenn ich nun allerdings auf eine Nachricht, die an email@icloud.com gerichtet ist, antworten möchte, wäre meine Antwortadresse immer email@gmail.com. Nun möchte ich aber lieber dieselbe Email-Adresse, also email@icloud.com, als Antwortadresse verwenden. Hier kommt „Senden als“ ins Spiel. In den Einstellungen der Gmail-Web-App kann man die iCloud-Adresse als Alias für die „Senden als“-Funktion verwenden. Danach ist es möglich mit dieser iCloud-Adresse zu antworten, ohne iCloud selbst zu nutzen.
Diese Funktion ist folglich sehr praktisch. Ich habe beispielsweise 7 Email-Adressen, die alle an Gmail weitergeleitet werden, jene 7 sind außerdem als Gmail-Alias-Adressen für „Senden als“ vorhanden, so kann ich jeder Zeit mit der Emailadresse antworten, an die die Nachricht ursprünglich (vor dem Weiterleiten) geschickt wurde.
Das funktioniert alles fantastisch in der Gmail-Web-App, der Gmail-App auf Android oder auch Gmail auf iOS, aber was ist, wenn ich auf iOS lieber die Apple eigene Mail-App mit meinem Gmail-Account nutzen will. Dann steht mir die „Senden als“-Funktion nicht mehr zur Verfügung. Doch keine Panik, ein paar einfache Schritte schaffen hier Abhilfe.

Einrichtung der iOS-Mail App für Gmail-Alias-Adressen

Die Einrichtung eines Gmail-Kontos in iOS ist relativ simple. In der Einstellungen-App von Apple könnt ihr unter dem Bereich „Email, Kontakte, Kalender“ > „Account“ den Eintrag „Google“ auswählen, was wohl jeder täte. Doch hier ist der erste wichtige Schritt nötig, um die „Senden als“-Funktion auf iOS nutzen zu können. Statt aus der Liste „Google“ auszuwählen, gilt es hier „Andere“ anzutippen.

Hier wähle ich also „Andere“ aus, um mit der Konfiguration fortzufahren. Im folgenden Bildschirm geht die Einrichtung normal weiter: Man gibt seine Daten ein – wichtig ist, immer die volle Gmail-Adresse inklusive @gmail.com als Benutzernamen einzugeben. Dazu kommt das Passwort für euren Account (für Google muss hier ein anwendungsspezifisches Passwort oder „App-Passwort“ erstellt werden). Auf der folgenden Seite müsst ihr anschließend noch die IMAP- und SMTP-Konfiguration für Google angeben und wiederum Benutzernamen und Passwort. Danach werdet ihr aufgefordert „Mail“ und/oder „Notizen“ für die Synchronisierung anzugeben. Ich persönlich wähle hier nur „Mail“ aus.
Kleiner Tipp: Falls ihr zusätzlich zu Mail und Notizen auch Kalender über Google synchronisieren wollt, müsstet ihr dazu einen weiteren Google-Account hinzufügen, bei dem ihr dann nur Kalender auswählt.

Sind diese Schritte abgeschlossen, kommen wir zum eigentlich wichtigsten Teil dieses Tutorials: die „Senden als“ oder „Alias“-Funktion. Ihr seid wieder in den Einstellungen unter „Email, Kontake, Kalender“ und tippt euren gerade erstellten Gmail-Account an. Ihr seht dann das folgende Bild (Nummer 2). Dort tippt ihr „Account“ an. Auf dem nächsten Bild wählt ihr den Punkt „Email“ aus, wo jetzt eure Gmail-Adresse steht. Damit gelangt ihr zum „Alias“-Menü wie auf dem letzten Bild zusehen. An diesem Punkt könnt ihr all eure Alias-Email-Adressen unter „Weitere Email-Adresse“ angeben. Um sie mit Gmails „Senden als“ zu nutzen, müssen sie wie am Anfang des Artikels gesagt, allerdings über die Gmail-Web-App in den Einstellungen als Alias angegeben sein.

Nun kann es sein, dass ihr dort zahlreiche alternative Emailadressen zu eurer Gmail-Adresse angegeben habt. Das Häkchen neben einer dieser Emailadresse zeigt die Standardadresse an, sprich mit dieser Emailadresse wird jede neue Mail versandt. Das muss selbstverständlich nicht eure Gmail-Adresse, sondern kann eine beliebige der von euch erstellten Liste sein. Ich z.B. nutze alle meine 7 Emailadressen als Alias über Gmail, verschicke meine (persönlichen) Nachrichten aber standardmäßig über eine me.com-Adresse, weil ich diese am meisten in Betrieb habe.

Schlusswort

Da habt ihr es: Mit diesen Schritten könnt ihr eure Gmail-Alias-Adressen und die „Senden als“-Funktion mit der iOS-Mail-App von Apple nutzen. Außerdem können so jede Menge andere Alias-Adressen angegeben werden, beispielsweise für Microsoft-Konten, etc.
Wie oben bereits erwähnt, muss „Andere“ ausgewählt werden, um diese Funktionen nutzen zu können. Das führt dazu, dass man seinen Google-Kalender mit einem weiteren Konto einrichten muss, was meiner Meinung nach aber kein großes Problem darstellt.
Falls ihr noch Fragen zu diesem Tipp habt, immer gerne in die Kommentare oder als Email an uns bei smartnweb.de! Im nächsten Bericht erkläre ich kurz, wie man „Senden als“ und Alias-Adressen auf der Apple Mail-App für Mac einrichtet.

Schreibe einen Kommentar